Der t-Bone SC450 Klangtest / Podcast Folge #01

 

Wir alle wissen wie kostspielig des Podcasters beste Freunde sein können. Genau, Mikrofone sind gemeint. Aber auch für überschaubares Geld bekommt man mittlerweile anständigen Sound zu Stande.

Während eines Besuchs bei Thomann (Thomann.de) ließ mich das SC450 nicht mehr los. Die Thomann-Eigenmarke „t-Bone“ kenne ich aus dem Bereich der USB-Interface-Mikrofone. Jedoch liegen diese Erfahrungen schon ein paar Jahre zurück. Bei meinem „SC 450“ handelt es sich um ein XLR Großmembran Mikrofon für rund 90 Euro.

Am Mikrofon selbst finden wir 2 Schalter. Mit dem einen schaltet man den LowCut Filter an oder aus, mit dem anderen kann man zwischen 0dB und -10dB wählen.

Wie sich das Mikrofon schlägt, könnt ihr euch hier mal anhören. Das Mikrofon wurde mittels dem SHURE Interface MVi an einen Windows PC angeschlossen. Als DAW kam Hindenburg zum Einsatz. Auf weitere Software wurde verzichtet, um den Klang nicht zu verfälschen.

Viel Spaß dabei.

Seit 2006 reise ich als Filmemacher durch die Welt und habe stets ein Auge auf interessante und außergewöhnlichen Geschichten. So besuchte ich die PR-Abteilungen von verschiedenen Fußballbundesligisten, konnte die ein oder andere Filmpremiere als Macher erleben und durfte vor Menschen über den eigenen Weg sprechen. Ich arbeite zudem als „Spinner“ stets branchenunabhängig an neuen Dingen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen