Bamberg.

BAMBERG
welcome to FreakCity

In Deutschland gilt Basketball als Randsportart. Überall? Nein! Im fränkischen Bamberg ist es sogar mehr als nur Sport. Viele Menschen verbinden mit der Stadt Bamberg automatisch die Brose Baskets. Ein Verein der einst kurz vor der Insolvenz stand, dann aber den Sprung an die Spitze schaffte. „Freakcity“ besteht in erster Linie aus den überaus treuen Fans. Egal wo die Jungs auf dem Court stehen, ist die „Rote Wand“ da und feuert an wo und wie es nur geht. Doch was steckt noch in „FreakCity“ ? Was denken die Trainer und Verantwortliche? „Bamberg- welcome to FreakCity“ gibt die Antwort. Dieser Film lädt ein die Menschen, die hinter den zahlreichen Erfolgen stehen, besser kennenzulernen. Dieser Film enthält ein Stück Sportgeschichte. Denn noch nie zuvor konnte ein Verein von sich behaupten dreimal hintereinander deutscher Pokalsieger und Meister zu sein. Geschäftsführer Wolfgang Heyder gelang es, mit seinen Ideen ein bisher einzigartiges Nachwuchskonzept zu entwickeln um so Spieler als auch den Basketballsport zu fördern. Es kommen natürlich auch Spieler, Sponsoren und Fans zu Wort. Ein tiefer Einblick in die Bamberger Seele. Fans müssen ihn sehen. Nicht-Fans verstehen vielleicht etwas mehr vom besonderen Bamberger Gefühl.

  • Darsteller: Arne Woltmann, Stefan Weissenböck, Wolfgang Heyder Chris Fleming
  • Regisseur(e): Marc Litz
  • Produzenten: Marc Litz
  • Format: DVD-Video
  • Region: Region 2
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Litz-Film
  • Produktionsjahr: 2013
  • Spieldauer: 103 Minuten

Die Seite wird erst durch das akzeptieren korrekt dargestellt. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. (Datenschutzerklärung) Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen